Nordafrikanische, in Salz eingelegte Zitronen

4SterneGeschmackswertungW

Diese eingelegten Zitronen fügen vielen Gemüse- und Fleischgerichten eine ungewohnte, wunderbare, tiefe Geschmacksdimension hinzu. Probiere es einfach mal aus. Du wirst bestimmt nicht enttäuscht sein!

Zutaten

  • ungespritzte Zitronen
  • optional Gewürze wie frische Chili und frischer Lorbeer
  • (Meer-)Salz

Eingelegte Zitrone Salz Gewürze

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 0 Min. / Schwierigkeitsgrad: sehr einfach

Die Gläser für die eingelegten Zitronen sterilisiere ich bei 100-120° im Backofen. Die Gummis werfen ich nur in kochendes Wasser eines Wasserkochers. Die Gläser mit Bügelverschluss gehen irgendwie bei fast jedem Einkauf in einem großen, schwedischen Möbelhaus mit in den Einkaufswagen. Man kann davon ja eigentlich nie genug haben. Denn es gibt ja auch noch Apfelmus, Rotkohl, sauer Eingelegtes…

Während die Gläser sterilisieren, schrubbst Du die Zitronen mit einem Schwamm oder Ähnlichem (die Schale dabei nicht kaputt scheuern).

Eingelegte Zitrone Salz Glas Gewürze

Die spitzen Enden schneidest Du ab und schneidest die Zitronen tief ein, so dass sie aber unten noch zusammenhalten (s. Bild oben).

In die Zitronen wird reichlich Salz reingestopft und die Zitronen werden dicht im Glas gepackt. Die Zwischenräume zwischen den Zitronen füllst Du immer wieder mit Salz auf. Das Salz entzieht den Früchten den Saft, so dass die Zitronen nach einer Weile in einer Lake aus Saft und Salz liegen. Wenn Du magst, kannst Du auch Gewürze wie frische Lorbeerblätter oder Chilis mit in das Glas legen. Ich finde, dass sie geschmacklich nicht viel Unterschied machen, aber toll aussehen – wäre das eine Geschenkidee für Weihnachten?

Das Glas wird abschließend bis zum Rand mit Salz aufgefüllt und an einem dunklen, kühlen Ort verwahrt, wo Du es allerdings jeden Tag (am besten mehrmals) auf den Kopf drehst, damit sich die Lake gut verteilt. Dieser Ort kann auch dein Kühlschrank sein. Wenn der Pegel sinkt, füllst Du Salz nach.

Nach ca. einem Monat haben sich die Zitronen leicht bräunlich verfärbt und können zum Kochen verwendet werden. Je nachdem wie viel Salz Du mit in das Gericht haben möchtest, kannst Du die Zitronen vor Gebrauch abspülen oder direkt klein schneiden und verwenden.

Im Kühlschrank sind sie einige Monate haltbar. Wenn der Flüssigkeitsspiegel bei der Entnahme fällt, kannst Du immer wieder mit Salz auffüllen. Damit die Zitronen nicht verderben, solltest Du nur saubere Löffeln oder Gabeln zum Entnehmen verwenden.

Das Rezept für ein Karotten-Sellerie-Gemüse mit eingelegten Zitronen und Koriander kommt in den nächsten Tagen.

Eingelegte Zitrone Salz Gewürze Glas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.