Tahdig: Knuspriger persischer Reis mit Gemüse

5SterneGeschmackswertung

Vor Jahren brachte mir ein iranischer Bekannter die Zubereitung von Tahdig bei. Wir verloren uns aus den Augen und auch das Rezept entschwand mir irgendwie. Was für eine Schande, denn dies ist die wahrscheinlich wohlschmeckendste Art Reis zuzubereiten!

Zutaten

Reis mit Tahdig:

  • Basmatireis
  • Öl und/oder Butter
  • frische Kräuter (z.B. Dill, Petersilie)
  • Salz

Schmorgemüse:

  • Wurzeln (Karotten)
  • Stangensellerie
  • (rote) Zwiebeln
  • Pilze
  • Knoblauch
  • eine mittelscharfe (gelbe) Chili
  • Salz
  • Frühlingszwiebeln
  • frischer Koriander
  • frische Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5-20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: mittel schwer

Den Reis in reichlich Wasser und Salz 5-8 Minuten vorkochen, durch ein feines Sieb abgießen und unter kaltem Wasser spülen.

Im gleichen Topf wahlweise 1-2 mm hoch Öl oder Butter erhitzen. Wenn Du den Kochtopf nach dem Abgießen noch einmal auf den Herd stellst, kannst Du das restliche Wasser verdunsten, bevor Du Öl/Butter hinein tust.

In das heiße Öl kommt ca. die Hälfte des Reis. Darüber schichtest Du z.B. Petersilie und Dill (auch Rosinen und Safran sind traditionell) und darauf den restlichen Reis.

Die Temperatur nimmst Du auf geringe bis mittlere Hitze zurück und bedeckst den Topf mit einem Deckel, unter den Du ein Küchentuch legst (s. Foto unten). Nach 40-50 Minuten sollte der Tahdig fertig sein.

Tahdig Kochtopf Tuch

Während der Reis langsam unten den Tahdig (die Reiskruste unten im Topf) bildet, kannst Du dich um das Gemüse kümmern. Mein Gemüse hier sieht auf den ersten Blick fast wie ein früheres Rezept aus. Dabei war das Gemüse aber nur recht kurz, stark erhitzt worden. In diesem Fall ist es länger, bei niedriger Hitze geschmort.

Bei relativ hoher Hitze bekommen die Pilze in einer Pfanne im Öl etwas Farbe. Dann nimmst Du die Temperatur auf eine mittlere zurück und gibst Chili, Zwiebeln, Knoblauch, Wurzeln (Karotten) und Sellerie dazu. Das Gemüse wird mit einem Deckel zugedeckt und darf ungefähr 20-25 Minuten unter gelegentlichem Umrühren schmoren. Die Stücke dürfen nicht zu klein geschnitten sein, damit das Gemüse noch etwas Biss behält und nicht völlig zerkocht.
Durch das langsame Garen wird das Gemüse so süß, dass meine Frau dachte, ich hätte mit Zucker oder Honig nachgeholfen.

Der Tahdig wird im Topf mit einem Schaber leicht angelöst. Dann stellst Du einen Teller oder eine Schüssel auf den Topf und stürzt Reis und Tahdig darauf. Wenn der Tahdig perfekt ist, hast Du jetzt einen goldgelben bis leicht braunen Reiskuchen vor dir. Oder es geht dir wie mir bei meinen ersten zwei Versuchen und Du hast Trümmer von krustigem und normalem Reis auf dem Teller. 😉

Auf das Gemüse kommen jetzt noch feingehackte Petersilie und Koriander sowie fein geschnittene Frühlingszwiebel.

Guten Appetit und einen knusprigen, würzigen Genuss!

Tahdig Gemüse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.